Wer wir sind

Die Berlingen GmbH wurde im Jahr 1999 gegründet, Sitz ist Daun / Eifel; Gesellschafter sind Prof. Johannes Berlingen und Dipl.-Kffr. (FH) Birgit Berlingen. Niederlassungen sind eingerichtet in Köln und Wilhelmshaven. Eingetragen ist die Gesellschaft beim Amtsgericht Wittlich unter HR B 12420, Geschäftsführer ist Prof. Johannes Berlingen.

Prof. Johannes Berlingen

Geboren 1961 und aufgewachsen im elterlichen Hotelbtrieb in Daun / Eifel studierte er nach dem Abitur Volkswirtschaftslehre an der Universität Trier mit Abschluss Diplom-Volkswirt. Es folgten Tätigkeiten bei einer Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft, als Dozent an einer Hotelfachschule und als Unternehmensberater, bevor er sich 1994 als Sachverständiger und Berater selbstständig gemacht hat.

Seit 1995 ist Prof. Johannes Berlingen von der IHK Trier öffentlich bestellt und vereidigt als Sachverständiger für Hotel- und Gaststättenbetriebe, insbesondere Wirtschaftlichkeitsberechnung, Unternehmensbewertung, Betriebsunterbrechungsschäden und Inventarbewertung und gehört seit dem Jahr 2000 dem Fachgremium an, das für die Überprüfung der besonderen Sachkunde von Antragstellern auf öffentliche Bestellung und Vereidigung für das Sachgebiet Hotel- und Gaststättenbetriebe zuständig ist.

Seit 1997 vertritt er an der Jade Hochschule am Standort Wilhelmshaven den Schwerpunkt Hotellerie und Gastronomie im Fachbereich Wirtschaft.

Die Gründung des Sachverständigenbüro Berlingen GbR erfolgte im Jahr 2001 nach der öffentlichen Bestellung und Vereidigung von Birgit Berlingen. Die Sozietät unterhält neben den beiden Hauptbüros in Daun / Eifel und Köln Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Wilhelmshaven und Extertal / Lippe.

Dipl.-Kffr. (FH) Birgit Berlingen

Sie ist Jahrgang 1961, geboren in Mainz und aufgewachsen im elterlichen Gastronomiebetrieb in Extertal / Lippe. Nach der Ausbildung zur Hotelfachfrau folgten die gastronomietypischen „Wanderjahre“ durch verschiedene kleine und große Hotels und der Besuch einer Hotelfachschule. Nach dem Erwerb der Qualifikation als Hotelbetriebswirtin sammelte sie weitere Berufserfahrungen u.a. als Research-Assistentin in einer Unternehmensberatung, in der Finanzbuchhaltung eines Kettenhotels und in der Geschäftsführung eines Privathotels.

Später absolvierte sie ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Controlling und Finanzmanagement an der Hochschule Wismar mit Abschluss Dipl.-Kauffrau (FH). 2001 wurde Dipl.-Kffr. (FH) Birgit Berlingen von der IHK Lippe zu Detmold als Sachverständige für Hotel- und Gaststättenbetriebe öffentlich bestellt und vereidigt; im Januar 2008 wurde mit Verlegung des Hauptbüros die Bestellung von der IHK zu Köln erneuert.

Weitere Qualifikationen und Tätigkeiten: Rating Advisor (IHK), Ausbildereignungsprüfung, Lehrbeauftragte an der Jade Hochschule.

Grundsätze unserer Leistungserstellung

  • Neutral, unabhängig, unparteiisch: die wichtigsten Eigenschaften der Arbeit von öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen gelten für uns immer, egal wer uns beauftragt
  • Auf Basis wissenschaftlicher Methoden und in Jahrzehnten angesammelter Erfahrung aus hunderten Gutachten arbeiten wir mit ausgeprägter Fachkompetenz
  • Weiterbildung und immer auf dem neuesten Stand in Sachen Hotellerie und Gastronomie – für uns selbstverständlich
  • Uns ist bewusst, dass es oft mehrere Wahrheiten geben kann; deshalb prüfen wir jedes Gutachten-Ergebnis, jeden ermittelten Wert und jede gutachterliche Stellungnahme nach besten Wissen und Gewissen auf Plausibilität, Vollständigkeit und modelltheoretische Konsistenz.
  • Zwei Sachverständige sehen und erkennen manchmal mehr! Im Team bündeln wir unser Wissen, unsere Erfahrungen und Sichtweisen
  • Es kommt vor, dass eine spezielle Fragestellung nicht in unser Fachgebiet fällt oder nicht zu unseren Kernkompetenzen passt. Dann empfehlen wir Ihnen gerne einen Kollegen, der sich besser auskennt, immer nach dem Motto „Schuster, bleib bei deinen Leisten“!
  • Wir sind willens und in der Lage, zu speziellen betriebswirtschaftliche Fragestellungen, zu deren Beantwortung keine standardisierten Methoden existieren, Methodik und Vorgehensweise zu konzipieren und Lösungswege zu entwickeln.
  • Vor jeder Auftragsannahme erfragen wir die Hintergründe und überlegen gemeinsam mit dem Auftraggeber und ggf. mit seinem anwaltlichen Bevollmächtigten, ob ein Gutachten zielführend ist.